WIR GRATULIEREN! MENSCHEN SCHREIBEN GESCHICHTE

Startseite.

Schriftzug WIR GRATULIEREN! MENSCHEN SCHREIBEN GESCHICHTE


2689 Gratulationsartikel gefunden

[ Übersicht & Neue Auswahl ]


Beitrag 7 von 2689

Zurück | Vor

GRATULATIONS-
ARTIKEL:

Logo der Zeitung »Bad Ischler Rundschau«

1.6.2005

Bad Ischler Rundschau

Maria und Johannes Rainbacher, Goldene Hochzeit

Maria und Johannes Rainbacher feierten dieser Tage ihre goldene Hochzeit.
Gratulationsbild von Maria und Johannes Rainbacher
Foto: © Gemeinde
Gratulationsartikel: Bad Ischler Rundschau, 1.6.2005

Historisches Logo der Zeitung »Salzkammergut-Zeitung«

2.6.1955

Salzkammergut-Zeitung

Staubfreimachung - fast illusorisch

Ebensee: Alle Vorkehrungen und Einrichtungen, die in dem heutigen motorisierten Zeitalter der Hygiene dienen, werden von der Bevölkerung besonders begrüßt, so vor allem die Staubfreimachung der Straßen in den verkehrsreichen und stark besiedelten Ortsteilen des Marktes. Ebenso dazu gehören u. a. die Bahnhof- und Almhausstraße. Seit Eintritt der schönen Witterung leiden aber die Bewohner an diesen Straßen und die vielen Passanten trotz der teilweisen Asphaltierung der Almhausstraße vor 2 Jahren unter starker Staubentwicklung.

Bei dem oft übermäßigen Tempo der Autos sind die Straßen oft haushoch in dichte Staubwolken gehüllt, begreiflich, denn die Autos bringen den Kot von dem nicht asphaltierten Teil der Almhausstraße (nach der Bahnübersetzung) und der Rindbacherstraße auf die Schwarzdecke herein. Noch dazu müssen die Schulkinder gerade diese Straße zur Knaben- und Mädchenhauptschule täglich 4mal passieren! Was nützt alle Lungenfürsorge, wenn man einer Hauptgefahr, dem Bazillenträger Staub, nicht beikommen kann!

So sind die Bewohner froh, wenn es - Gott sei Dank! - oft regnet, denn dann leidet man wenigstens nicht unter der Staubplage. In früheren Jahren hatte wenigstens ein Sprengwagen der Gemeinde die ärgste Staubplage gebannt. Doch der "Alte" scheint unter das Alteisen geraten zu sein - -. Wenn er auch den heutigen Anforderungen nicht mehr entspräche - das köstliche Naß würde er immer noch spenden (wäre immer noch erträglicher als der Staub) u. damit einer dringenden Forderung der Volksgesundheit genügen können.

Historischer Zeitungsartikel: Salzkammergut-Zeitung, 2.6.1955

Erzählen SIE uns von früher. Wir veröffentlichen Ihre Geschichte.

Diese Seite an jemanden senden






Zurück | Vor


XHTML | CSS|

WIR GRATULIEREN! MENSCHEN SCHREIBEN GESCHICHTE.

Ein DER LICHTBLICK Projekt.