WIR GRATULIEREN! MENSCHEN SCHREIBEN GESCHICHTE

Startseite.

Schriftzug WIR GRATULIEREN! MENSCHEN SCHREIBEN GESCHICHTE


2689 Gratulationsartikel gefunden

[ Übersicht & Neue Auswahl ]


Beitrag 6 von 2689

Zurück | Vor

GRATULATIONS-
ARTIKEL:

Logo der Zeitung »Welser Rundschau«

3.5.2006

Welser Rundschau

Anna Pannagger, 101. Geburtstag

Älteste Welserin hat keine Eile beim Feiern

Im Alter von 99 Jahren hat sich Anna Pannagger entschlossen, ins Altersheim zu übersiedeln. Natürlich ins katholische der "Bruderliebe", schließlich war die Puchbergerin viele Jahrzehnte Mesnerin in der Schlosskapelle des Bildungshauses.

Nun feierte die älteste Frau von Wels ihren 101. Geburtstag. Und das in erstaunlich guter Verfassung: "Sie ist sehr rüstig, sowohl geistig als auch körperlich. Ihrer wesentlich jüngeren Mitbewohnerin will sie immer noch helfen", erzählt Heimleiterin Schwester Ratholda Hinterdorfer.

Die Gründe für ihr biblisches Alter

"Wir sind gerade beim Übersiedeln in den neu gebauten Trakt. Da blieb noch keine Zeit für ein Geburtstagsfest. Wenn wir diese Woche den Umzug beendet haben, holen wir das Fest aber nach", zeigt die Heimleiterin keine allzu große Eile. Dass es schnell gehen könnte, damit rechnet auch niemand. Im Übrigen fürchtet die tief gläubige Jubilarin den Tod am allerwenigsten. Möglicherweise ist das der Grund für ihr biblisches Alter. Ein anderer dürfte der sein, dass Anna Pannagger Angehörige hat, die sich liebevoll um sie kümmern. Die Mutter von zwei Söhnen und Oma von drei Enkelkindern wurde im Vorjahr zu ihrer großen Freude erstmals Urgroßmutter.

Bis 1999, und das 40 Jahre hindurch, arbeitete die jetzt älteste Welserin als Mesnerin im Bildungshaus. Diese Aufgabe hat sie vorbildlich und mit großer Akribie erledigt. Die Stadtpolitik gratulierte in der Person von Stadträtin Silvia Huber (SP). Sie überreichte der Jubilarin im Beisein von Familienangehörigen einen Blumenstrauß.

Erik Famler

Gratulationsbild von Anna Pannagger
Foto: © MPD
Gratulationsartikel: Welser Rundschau, 3.5.2006

Historisches Logo der Zeitung »Volksblatt für Stadt und Land«

28.4.1905

Volksblatt für Stadt und Land

Wasserheilanstalt in Schärding.

Die Wasserheilanstalt Stadt Schärding in Oberösterreich (vormals Aistersheim) des Herrn Otto Ebenhecht, praktischen Arztes, erfreut sich, wie uns geschrieben wird, einer stets wachsenden Beliebtheit von Seite des leidenden Publikums.

Obwohl vorzugsweise das System des Pfarrers Kneipp in Anwendung kommt, ist die Anstalt mit allen Errungenschaften der modernen Heilkunde ausgestattet und man findet dort kohlensaure Bäder, heiße Luft- und Dampfbäder, Sonnen- und Sandbäder, sowie elektrische Lohtaminbäder, System Zwiebel, welche namentlich gegen Gicht und Ischias sich vortrefflich bewähren; ferner Röntgenstrahlenuntersuchung, Lichtbehandlung, Bullingsches Inhalationsverfahren und Massage, wodurch diese Anstalt in die vorderste Reihe ähnlicher Institute gerückt wird.

Die Heilanstalt erfreut sich eines umso größeren Rufes, als Pfarrer Kneipp in seinen Büchern "Meine Wasserkur" und "So sollt ihr leben" den Besitzer und Leiter derselben, Herrn Otto Ebenhecht, allerorts bestens empfiehlt. Die Zahl der Kurgäste beträgt seit der Gründung der Anstalt (1890) bis heute weit über 14.000. Die Preise für Wohnung und Verpflegung im "Hotel Ebenhecht" (die Küche ist sehr gut und wird durch eine tüchtige erprobte Köchin geführt, Weine, nur Originalweine) sind sehr mäßig und den Anforderungen der Kurgäste entsprechend.

Alle Räume sind heizbar, mit Telegraph versehen und mit elektrischem Licht beleuchtet. Eine schöne, offene, von Winden geschützte geräumige Wandelbahn, kühle, windfreie, schattige Ruheplätze sind in genügender Anzahl vorhanden. Ebenso stehen Turngeräte für heilgymnastische Uebungen zur Verfügung. Dauer der Kursaison vom 1. April bis 15. Oktober, eventuell bleibt die Anstalt auch über Winter geöffnet.

Historischer Zeitungsartikel: Volksblatt für Stadt und Land, 28.4.1905

Erzählen SIE uns von früher. Wir veröffentlichen Ihre Geschichte.

Diese Seite an jemanden senden






Zurück | Vor


XHTML | CSS|

WIR GRATULIEREN! MENSCHEN SCHREIBEN GESCHICHTE.

Ein DER LICHTBLICK Projekt.